Mit den ersten Klassen im Märchenzelt

In der Mitte knistert ein Feuer. Mit Decken machen es sich die Kinder der ersten Klassen auf den Bänken rund ums Zelt gemütlich. Gespannt auf das, was sie jetzt erwartet.

Und das ist außergewöhnlich: Der Erzähler gibt ein Märchen zum Besten und erzählt es in der Art seiner Familie in Ruanda. Mit Bewegung, Gesang und Musik – er stellt den Kindern unbekannte Instrumente vor, deren Klangkörper aus einer Melone oder einem Kürbis gearbeitet wurden. Die Kinder dürfen diese am Schluss auch selbst ausprobieren.

Das Märchen entstammt der afrikanischen Tradition: es handelt von einer alten zahnlosen Frau, vom Dschungel und seinen Tieren und einem herrschsüchtigen König. Der Erzähler versteht es, die Kinder in seinen Bann zu ziehen.

Die Schüler/innen dürfen auch immer mittanzen, mitsingen und Bewegungen machen. Auf seine Frage: “Au la u la (Seid ihr da?)” antworten die Kinder mit “au la (Wir sind da)”.

Zum Schluss gibt es für das leibliche Wohl noch Würstchen und Punsch.

Ein schönes Erlebnis für die ersten Klassen!

 

Nächste Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Themen
Archiv